Reflexion

1. Lesen Sie bitte Ihre eigenen Beiträge, die Sie im Rahmen der Ringvorlesung erstellt  haben, und die dazu geschriebenen Kommentare Ihrer KommilitonInnen.

-Check-

2. Überlegen Sie sich, welche Denkanstöße Ihnen die Kommentare auf Ihre eigenen Beiträge gegeben haben.

Beim Lesen meiner Beiträge und der dazugehörigen Kommentare ist mir aufgefallen, dass es häufig einen Einklang meiner Gedanken mit denen meiner Kommilitonen gab. Es wurden aber immer wieder Ergänzungen aufgezählt, die, meines Erachtens nach, durchaus berechtigt waren. Unter anderem habe ich mich dadurch mehr mit den Themen Chancengleichheit, Toleranz aber auch mit einigen, nur schwer behebbaren Macken unseres derzeitigen Schulsystems beschäftigt. Ich muss aber ehrlich zugeben, dass mir weniger die Kommentare zu meinen Beiträgen, als die Vorlesung selbst mich mit Gegebenheiten konfrontiert hat, die mir völlig neu waren und mir somit einige Denkanstöße geliefert hat. Die Benachteiligung von Jungen in der Schule war zum Beispiel ein Thema, das mir vor dessen Erwähnung in der Vorlesung nicht einmal bewusst war und mit dem ich mich in Form eines Kommentares auf einen anderen Beitrag auseinandergesetzt habe.

Ein Gedanke zu „Reflexion

  1. Beim Lesen meiner Beiträge und der dazugehörigen Kommentare ging es mir ähnlich wie dir. Auch ich habe gemerkt, dass die Kommentare in vielerlei Hinsicht mit meinen Beiträgen übereinstimmten,aber auch neue Gedanken angeführt wurden. Wenn der Kommentator anderer Meinung war als ich, so wurde das sehr vorsichtig bzw. freundlich angeführt, was ich für positiv halte. Auf einer solchen Ebene kann es zu einer guten Diskussion kommen ohne sich angegriffen zu fühlen, falls man unterschiedlicher Meinung ist. An sich, war es hilfreich diese Beiträge und Kommentare zu schreiben, um sich mit dem in der Vorlesung angeführtem Thema noch einmal zu beschäftigen. Wie auch du finde ich, dass man sich schon in der Vorlesung mit den teilweise neuen Inhalten befasst hat, aber man konnte durch die Kommentare sehen, wie man selbst im Gegensatz zu anderen mit den verschiedenen Themen umgeht. Diesbezüglich halte ich die Beiträge und Kommentare für durchaus lohnenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.