Ab geht die Lucie! – Stadtgarten für alle

Die Lucie als grüne Oase in der Bremer Neustadt

Die Lucie als grüne Oase in der Bremer Neustadt

KulturPflanzen e.V. : Wer steckt eigentlich hinter der Lucie?

Inmitten der Bremer Neustadt findet ihr mit dem Stadtgarten Lucie eine grüne Oase zum verweilen oder auch zum anpacken. Auf dem Lucie-Flechtmann-Platz (kurz: Lucie), der ehemals eine Betonfläche in Größe eines Fußballfelds darstellte, eröffneten engagierte Bremer*innen im Juni 2013 die erste Gartensaison. Eingeleitet durch ein Stadtteilfest folgten Kulturveranstaltungen wie Flohmärkte, Konzerte und Kaffeeklatsch.

Mit Erfolg ihres Projektes gründeten die ehrenamtlichen Gärtner*innen daraufhin den Verein KulturPflanzen e.V., vor allem um eine offizielle Ansprechstelle für Bremer Behörden zu bieten. Seitdem haben die Mitglieder im Jahr 2018 außerdem die KlimaWerkStadt ins Leben gerufen, ein „nachbarschaftlicher Bildungsraum“, der neben einer offenen Werkstatt, einem Reparatur-Café und einem Materialfundus auch Aufklärung und Weiterbildung rund um das Thema Nachhaltigkeit leistet. So gibt es bspw. regelmäßige Workshops und Vorträge zum Thema Ökologie sowie anderen gesellschaftspolitischen Themen. So wurde neben der Lucie also ein Raum geschaffen, in dem die Bremer*innen auch im Winter zusammenkommen können.

Das Wildbienen Hotel

Das Wildbienen Hotel

Wie sieht die Lucie heute aus?

Was mit ein paar Paletten und Hochbeeten begann, haben die Lucies mittlerweile in ein richtiges Gartenparadies verwandelt. Neben Kräuter- und Gemüsebeeten zauberten die Bremer*innen mehrere Aussichtsplattformen, wie zum Beispiel einen kunstvoll bemalten Geräteschuppen, dessen Dach zum verweilen einlädt. Außerdem haben sie diverse gemütliche Sitzmöglichkeiten geschaffen. Kinder können sich auf einem kleinen Spielplatz mit Sandkasten vergnügen aber auch Insekten sind im eigenen Wildbienen Hotel der Lucie willkommen.

Mitmachen?

Wer nicht nur die Atmosphäre auf der Lucie genießen sondern aktiv dabei sein will, hat mehrere Möglichkeiten:

  1. Gärtnern
Die Hochbeete in der Lucie

Die Hochbeete in der Lucie

Zum regelmäßigen Gärtnern treffen sich die Lucies ab Frühjahr jeden Sonntag um 15.30. Eingeladen sind alle, die Lust haben, mitzuhelfen. Dabei wird auch das angebaute Gemüse geerntet, was unter den aktiven Gärtner*innen aufgeteilt wird. Dies ist ihnen vorbehalten und somit eine kleine Belohnung für das ehrenamtliche Engagement. Am Kräuterbeet der Lucie dürfen sich jedoch alle Bedienen. Im Sommer finden außerdem Dienstags und Donnerstags um 18 Uhr Treffen zum Gießen statt. Auch hier sind alle freiwilligen Hände willkommen!

  1. Plenum

Hinter der Lucie steckt auch eine Menge Organisation, weshalb sich die Mitglieder alle 2 Wochen am Montag um 18:30 Uhr versammeln, um Gärtnern, Veranstaltungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten zu besprechen. Im Sommer findet dies auf dem Gartenplatz statt, im Winter in der KlimaWerkStadt. Auch hier sind Interessierte eingeladen, einfach mal reinzuschnuppern.

  1. Gelegentliche Aufgaben

Andere Aufgaben, die ihr übernehmen könnt, wenn ihr nur gelegentlich bei der Lucie mithelfen wollt, sind zum Beispiel das Sammeln von Müll, das Jäten von Unkraut, die Hilfe bei Veranstaltungen oder das Spenden, sei es in Form von Kuchen für beispielsweise den Flohmarkt oder als Geld. Mehr Informationen findet ihr unter https://lucie-bremen.de.

Kommende Veranstaltungen:

Habt ihr Interesse bekommen und wollt euch bei der Lucie einbringen? Dann könnt ihr am Montag, den 23.05.22 um 18.30 Uhr zu einer Kennenlern-Veranstaltung von Lucie und KlimaWerkStadt in die KlimaWerkStadt kommen. Dort stellen die Mitglieder beide Projekte vor und laden zum Mitmachen ein.

Weitere feste Termine sind die Flohmärkte der Lucie, die jeweils am letzten Sonntag im Monat auf dem Gartengelände stattfinden. Am 29. Mai habt ihr die nächste Möglichkeit, Secondhand zu stöbern. Außerdem könnt ihr dort kostenlos einen eigenen Stand anbieten, gerne im Austausch gegen eine kleine Kuchenspende. Der Standaufbau beginnt um 10 Uhr.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.