Der Spazierweg vom Osterdeich in Richtung Weserwehr

Bei dem Umzug in eine neue Stadt gibt es meistens nichts aufregenderes, als jegliche Winkel und Ecken zu erkunden. Kneipen, Cafés und leckere Restaurants dürfen dabei auf keinen Fall zu kurz kommen. Doch dieses Jahr zieht Covid-19 uns einen dicken Strich durch die Rechnung und jegliche Touren durch die Stadtlokale fallen flach. Dennoch ist Bremen so viel mehr und hat neben der Kulturszene auch einiges an Natur zu bieten, die einen Tagesausflug definitiv wert ist und trotz Corona bei schönem Wetter eine menge Spaß und Erholung mit sich bringt. Passend zu dem gestrigen Artikel „Psychische Gesundheit“ möchte ich euch deshalb heute eine ausgiebige Spazierroute vorstellen, welche euch zum Naturschutzgebiet Neue Weser führt und hoffentlich für ein bisschen

Blick auf das Kraftwerk Weserwehr

Entspannung zwischen all den Online-Seminaren sorgt.

Schon lange kein Geheimtipp mehr unter den Bremer Studierenden ist der Werdersee, der übrigens gar kein See ist, sondern die kleine Weser, welche im Sommer eine 1a

Aussichtspunkt beim Überqueren von der großen zur kleinen Weser

Badestelle bietet. Doch wart ihr schon einmal an dessen östlichen Ende? Vom Osterdeich aus lässt sich ein langer Spaziergang dorthin unternehmen. Von der großen Weser geleitet vorbei am Stadion und an der Erdbeerbrücke, werdet ihr so automatisch zum Kraftwerk Weserwehr geleitet. Dieses allein stellt schon ein eigenes Highlight dar. Viele Infotafeln und eine schöne Wiese laden dazu ein, ein bisschen zu verweilen und das Rauschen des imposanten Kraftwerks auf sich wirken zu lassen.

Angekommen im Naturschutzgebiet

Von dort aus geht es dann über eine kleine Brücke hinüber zur kleinen Weser. Nach dem überqueren folgt ihr, wie auch die meisten Spaziergänger, dem Weg nach links. Vorbei an Feldern und saftigen Grünflächen werdet ihr schließlich zum Naturschutzgebiet neue Weser geleitet. Einer Website der freien Hansestadt Bremen zu Folge tummeln sich dort besondere Wasservögel, zu denen unter anderem verschiedene Enten- und Sägerarten, Brandgans, Fluss-Seeschwalbe, Kormoran und Graureiher gehören. Diese lassen sich auch v

Das Naturschutzgebiet neue Weser

on einigen Vogelbeobachtungsstationen aus genauer betrachten. Außerdem haben die Gewässer und Seen eine sehr beruhigende Wirkung. Zwischen Vogelgezwitscher und Wiesen lässt es sich durchatmen und es ist kaum zu glauben, wie viel Natur so nah an der Stadt doch schon zu finden ist.

Am Werdersee entlang zurück in die Zivilisation

Folgt ihr dem Weg, weiter so gelangt ihr anschließend weiter an den Werdersee. Je nachdem wo ihr wohnt, könnt ihr also an diversen Brücken wieder auf die Neustadtseite wechseln, die Erdbeerbrücke überqueren oder aber weiter auf der Werderinsel in Richtung Wilhelm-Kaisen-Brücke spazieren. Dort lässt es sich außerdem wunderbar Picknicken und so könnt ihr eine kleine Verschnaufpause einlegen, bevor es wieder zurück ins WG Zimmer und vor den Bildschirm geht. 

 

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.