GW2-Factor: Der Mythos der vierten Ebene

Die besonders unübersichtliche Architektur des GW2-Gebäudes führt nicht selten dazu, dass sich Universitätsangehörige verirren; das gilt sogar für Dozierende und Langzeitstudierende. Die Form des Gebäudes überhaupt, die Raumbenennung und die immer wieder überraschenden Biegungen und Durchgangsoptionen führen dazu, dass man nur allzu leicht die Orientierung verliert. Man fragt sich wirklich, wer sich so etwas ausdenkt. Nun, das waren wohl dieselben Leute, die meinen, dass man Säulen mitten in einen Flur einbaut.

It´s magic

Mit etwas Humor könnte man sagen, dass die Uni Bremen womöglich die Vorlage war für J. K. Rowling, als sie sich das Schulgebäude von Hogwarts ausgedacht hat. In diesem Gebäude verschieben sich bekanntlich auch die Wege und Treppen und Räume tauchen manchmal wie von Zauberhand auf. Auch im GW2 kann einem das Gefühl beschleichen, dass es nicht mit rechten Dingen zugeht. Einen wahren Mythos des GW2 will ich hier jedoch widerlegen: Es heißt nämlich gelegentlich, dass man in den vierten Stock des GW2 nur mit dem Aufzug kommt und es keine Treppen dorthin gibt.

Eine kurze, ernüchternde Recherche

Rot umkreist sieht man in diesem Raumplan, wo die Treppenhäuser sind.

In der angeblichen Geisterzone beschäftigt man sich ausgerechnet mit etwas so Schönem wie der Musik…

Eine ganze Etage ohne Treppenzugang wäre tatsächlich bedenklich. Man stelle sich nur vor, es würde brennen. Jedes Kind weiß, dass man dann nicht den Aufzug nehmen sollte. Dumm wäre es, gäbe es keine Treppen. Soweit der Mythos. Nun zur Realität: Schaut man sich die Raumpläne des GW2 an, dann stellt man fest, dass sogar mehrere Treppen in der vierte Ebene verzeichnet sind. Das hat mich soweit beruhigt, dass ich es gewagt habe, zunächst mit dem Fahrstuhl, in die vierte Ebene vorzudringen. Mein Selbstbild als todesmutiger Entdecker geriet etwas ins Wanken, als ich dutzende andere (scheinbar auch sehr mutige) Leute dort gehen und sogar sitzen sah. Und da waren tatsächlich auch: Treppen!

Alles nur ein Aberglaube?

Es gibt also doch Treppen, die in die vierte Ebene des GW2 führen. Wie kommt es dann also, dass sich der Mythos von der vierten Ebene so hartnäckig hält? Die einfachste Antwort wäre wohl: Unwissen. Viele Studierende sind niemals in dieses Stockwerk hoch gestiegen. Und aus eigener Erfahrung weiß ich auch, dass man dort erstaunlich lange umherirren kann, ohne eine Treppe zu finden. Ganz typisch für das GW2 sind die Flure eng und verschachtelt, sodass man leicht jede Orientierung verliert.

Notfalls kann man wohl auch die Außentreppe nehmen.

Was mag hinter der nächsten Ecke lauern?

Den Mythos hat womöglich auch befeuert, dass es keine große Treppe wie zwischen Erdgeschoss, zweiter  Ebene und dritter Ebene gibt. Dafür gibt es nur die heruntergekommenen Nebentreppen, die immer mal wieder gesperrt sind, sodass man auch denken könnte, dass sie eher „inoffizielle“ Wege sind, die man eher nicht benutzen sollte. Außerdem hat man mir schon mehrfach geraten, den Aufzug zu nehmen, damit ich mich nicht verlaufe. Die Treppen werden also von einigen Leuten bewusst vermieden.

Und wer weiß: Vielleicht entlässt einen der Aufzug manchmal ja auch in ein magisches Paralleluniversum, in dem es keine Treppen gibt ;)

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.