Wir haben fünf Studis gefragt: Warum studiert Ihr eigentlich?

Wie häufig habe ich mir nach einem langem Tag in der Uni die Frage gestellt, wieso mache ich das alles hier eigentlich? Und damit bin ich sicher nicht alleine, denn das Uni-Leben kann genauso oft überwältigend schön wie auch sau anstrengend sein. Deadlines, Hausarbeit-Exposés und und und. Es folgt die Frage: Warum studieren wir eigentlich? Es gibt unendlich viele Alternativen, aber wir haben uns das Leben als Studi ausgesucht, mit all den Höhen und Tiefen. Es ist unsere größte Gemeinsamkeit, das Studieren. Also waren wir wiedermal auf dem Campus unterwegs und haben uns ins Getümmel gestürzt! Denn so schön das große Angebot und die vielen Menschen an der Uni sein können, es kann manchmal auch etwas überwältigend sein. Oft bleibt keine Zeit um sich intensiv zu unterhalten und sich über Persönliches auszutauschen. Da bleiben auch Gemeinsamkeiten im Verborgenen. Wir haben fünf Studis auf dem Campus gefragt, was Euch eigentlich dazu bewegt hat Euer Studium zu beginnen? 

Yasmine (20), studiert Kulturwissenschaft und Kunst-Medien-Ästhetische Bildung:

„Also eigentlich war das schon immer so in meinem Kopf drinnen, dass ich eigentlich studieren möchte. Und dann dachte ich so, das Studentenleben ist bestimmt angenehmer als die Ausbildung. Als Studentin kann man sich halt aussuchen, was man lernen möchte, die Seminare zum Beispiel. Da gibt es immer eine große Auswahl. Und ich wollte auch noch nicht direkt so einen geregelten Tagesablauf haben, dass ich irgendwie von acht bis siebzehn Uhr in irgendeinem Büro sitze. Ich wollte eigentlich immer selber Kunst machen und in dem Bereich tätig sein, aber dann hat sich im Laufe der Oberstufe das Interesse am Künstler selber oder an der Kunst- und Kulturbranche entwickelt. Ich dachte dann, dafür ist der Studiengang ein guter Einstieg.“

Elena (27), studies Spanish:

„I’m studying here, because I wanted to do my Erasmus in Germany. And I’m trying to learn german, cause I feel like it’s a really interesting language. Actually I wanted to go to Muenster, because many of my friends were going there and they’ve all applied for Muenster. I didn’t get a place there and my second choice was Bremen. So that’s why I’m here. I want to be a teacher in Spain and when I finish I will do an Exam and after that I can work as a Spanish teacher. I don’t even study to become a teacher, I’m studying philology or Hispanistik. In Spain you can do that and after you’ve done your Master of education you can teach secondary school. And I like to have more options.”

Prabahan (24) studies Controll, Microelectronics and Microsystems, Masters Degree:

“One of the main reasons for me, personally being in Germany is, because I learned the german language at a very young age and that motivated me to come to Germany. That’s one of the main reasons. And the second reason is of course you don’t have to pay any course fee. And the third reason would be that it’s called the land of the engineers and I’m doing engineering. So Germany is the best option. Studying was not always my plan, but somehow it happened. I always wanted to be into the working sector, the corporate, but then I saw what my friends were doing and I talked with them. It seemed nice. And the education-system is different here, from what I’ve experienced in India. So I wanted to experience how it is and how young people are taught here. How they grow up and how they learn new things. So that’s one of the many reasons that motivated me. But I always was pretty sure I was coming to Germany. I never even looked at the USA, because a lot of people from India go to the USA for high studies or the UK as well, because of the language. But for me it was always Germany.”

Christin, studiert KMW und Germanistik im 3. Semester:

„Ich hab mich für die Uni Bremen entschieden, weil es einfach das beste Angebot war. Und ich auch den Praxisbezug im Studium sehr gut finde. Für mich war immer klar, dass ich studieren möchte. Weil den Beruf den ich ausüben möchte, kann ich ohne Studium nicht machen oder es wäre schwierig, in dem Bereich zu arbeiten. Deswegen habe ich mich direkt fürs Studium entschieden. Um dann danach im Bereich der Pressearbeit Fuß zu fassen.“

Sarah, studiert Biologie im 1. Semester:

„Ich hab angefangen mit Biologie, weil ich einen Tauchkurs gemacht hab und eigentlich dann Tauchlehrerin werden wollte. Dann hab ich mir aber auch gedacht, dass ich erst mal ein bisschen Grundlage haben will und eben auch gerne studieren möchte. Ich wollte auch das Studentenleben kennenlernen und deswegen habe ich dann mit Bio erst mal angefangen und guck jetzt erst mal, wie es mir gefällt und ob es mir weiterhin Spaß macht. Für die Uni Bremen hab ich mich entschieden, weil es hier den Meeresbiologie Zweig gibt. Normalerweise kannst du ja Meeresbiologie nur als Master machen in Deutschland und hier kann ich mich schon ab dem 5. Semester dafür spezialisieren. Tatsächlich habe ich mich vorher, ohne das zu wissen, auch nur in Bremen beworben. Ich wurde dann über das Nachrückverfahren genommen und hab damit echt Glück gehabt.“

Wir wollen die Studis der Uni Bremen besser Kennenlernen, deswegen fragen wir auch euch: Was hat Euch zu Eurem Studium inspiriert? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar mit Eurer Geschichte oder Erfahrungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.