Der geliebte Weihnachtsstress – Wir wünschen frohe Ferien!

Der Dezember ist ziemlich kurz wenn man darüber nachdenkt. Kaum hat man realisiert dass die Weihnachtszeit beginnt, so rennt einem die Zeit schon regelrecht schon wieder weg wenn man Studium und die Weihnachtsvorbereitungen gleichzeitig meistern muss.

Man verspricht sich selbst, schon im November alle Vorbereitungen zu treffen, um im Dezember im Stress nicht unterzugehen. Viele Gruppenarbeiten und Wochenaufgaben spitzen sich nochmal in den letzten Wochen zu und die Hälfte der Studierenden stehen schon mit einem Fuß in den Winterferien. Dann sollen auch noch Trips über den Weihnachtsmarkt geplant werden, da rationalisiert man sich schon nahezu den Atem weg um dies alles zu bewältigen. Weihnachtsessen in der Mensa hier, extra Fachbereichsfeier dort. Alles baut sich zu einem gewaltigen Stundenplan zusammen, nur um dann am 24. Dezember zu einem kompletten Stop zu kommen. Dann kann man endlich durchatmen und sich endlich ein paar Tage nehmen und sich möglichst um Nichts mehr Sorgen zu machen. Viele Studierende feiern aber sicherlich auch kein Weihnachten und dürfen dem ganzen Wahnsinn ein Zeuge sein. Aber jedem von uns besteht eine Zeit bevor, in welcher wir dann gegen Ende des Monats ein wenig Raum und Ruhe finden, um uns auf die schönen Dinge im Leben zu besinnen, bevor wir aufs neue Jahr anstoßen und dann mit guter Energie ins neue Jahr starten.

Auch wir von der EULe verabschieden uns in die Winterpause und sind zur Vorlesungszeit wie gewohnt mit neuen Artikeln startklar. Wir wünschen allen Frohe Weihnachten bzw. Frohe Ferien und nur das Beste! Wir freuen uns alle Leser wieder im neuen Jahr zu begrüßen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.