Sommer, das ist aus und vorbei. Es wird wieder kälter und die Zeit fürs Sahneeis vom Freimarkt ist auch gewichen. Nun gilt es wieder wärmer einpacken und nicht krank werden! Manche schwören aber auch weiterhin stoisch aufs Fahrrad fahren, selbst wenn das Wetter nicht gerade ermuntert. Aber womit radeln die Bremer Studis?

Entsprechend gekleidet und vorbereitet, so ist Fahrradfahren eine sogar praktische Weise, sich regelmäßig zu ertüchtigen, frische Luft zu schnappen und aktiv in den Tag zu starten. Das kann man von der Müffelbahn mit Hustenbonbons nicht gerade behaupten, auch wenn das Wetter natürlich uns schon mal viel eher in die öffentlichen Mittel drängt. Aber wieviele Studis fahren tatsächlich noch Fahrrad wenn es wieder kälter wird? Was kann man an den Fahrradständern so am Tag vorfinden? Allerhand tatsächlich. Immer noch rappelvoll finden sich haufenweise Fahrräder an den Ständern, Fahrradfahren entspringt einer Überzeugung von der Tätigkeit selbst.

Die Bremer Studis scheinen sich zumeist mit eher einfachen funktionierenden Fahrrädern zu begnügen. Wenn es fährt, dann fahr ich auch, quasi das Motto. Ein wenig Dreck, manchmal auch sehr viel Dreck, stört da nicht. Rostig, verbeult, eher zerfranst. Aber zwischendurch finden sich auch einige sportlichere Modelle, manchmal zieren verliebte Details den Lenker. So manch Rad kommt völlig eingefärbt oder sogar recht hölzern daher.

An dieser Stelle aber auch ein Hinweis dass die studentischen Pedalentrampler nicht ohne Hilfe sind! Der AStA betreibt direkt hinter der Keksdose eine Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt, in welcher ihr jeden Dienstag und Freitag(jeden 5. Di/Fr im Monat geschlossen) von 10-16 mit einer Bandbreite an Hilfsmitteln und Werkzeugen an euren Fahrrädern herumbasteln könnt und dabei auch Unterstützung findet. Für weitere Informationen schaut einfach noch mal auf den entsprechenden Eintrag der AStA-Website.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.