SR-Wahl Steckbrief #4: AStA für Alle – AfA

Die AfA ist wie der Name schon sagt für alle da und fühlt sich deshalb von einem der Gesichter aus ihrer Gruppe nicht optimal repräsentiert, da schon eher mit ihren Postern. Wie es bei der Liste auf Platz 11 hinter den Kulissen aussehen würde, wenn sie nicht gewählt werden würde, können wir also nur erahnen. Sollte dieser Fehlschlag allerdings nicht eintreten, hat die AfA auf jeden Fall erst mal ganz schön viel auf dem Zettel – und der Rektor wird sich warm anziehen müssen.

Woran werdet ihr zuerst scheitern?

Eventuell an der konstituierenden Sitzung, den bestehenden, leider festgefahrenen Strukturen und den seit Jahren tobenden Grabenkämpfen in der Hochschulpolitik – oder am Endgegner, dem Rektorat.

Welche Ziele habt ihr im Bezug auf die Studierendenschaft?

Auf jeden Fall freier Zugang zu Bildung für alle OHNE jegliche Zulassungsbeschränkungen,  keine Studiengebühren, egal, in welcher Form und/oder versteckt , angemessene Studierenden-Mitspracherechte in allen Uni-Gremien. Außerdem die Gleichstellung aller Identitätsgruppen (Frauen, Männer, Queer…) in allen Bereichen der Uni und darüber hinaus, eine verbesserte soziale Situation der Studierenden (familienfreundliches Studieren genauso wie angemessene Bezahlung von studentischen Hilfskräften, günstiges Wohnen und ein „Leben neben der Uni“) sowie eine bessere Integration internationaler Studierender z.B. durch kostenfreie Sprachkurse.

Wenn ihr eine unbegrenzte Geldmenge zur Verfügung hättet, was würdet ihr damit tun?

Mit einer riesigen Menge Geld würden wir die Uni kaufen und eine Scheinfirma in Panama aufmachen, die Raumnot bekämpfen (und zwar nicht nur auf dem Papier), uns für die Ausfinanzierung der Uni einsetzen (keine Drittmittel, Werbung & Co. mehr) und für eine verbesserte Qualität der Lehre und Lernbedingungen sorgen.

Wie ist eure Meinung zum Rektor der Universität Bremen?

Wir sind generell gegen Obrigkeit und Hierarchien.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.