I ♥ Bremen – Lesetipps

Am Samstag jubelte Bremen über den Klassenerhalt, Feierwütige, Werder-Schals und grüne Jodel soweit das Auge reichte! Egal ob Tabellenführer oder Abstiegsplatz, die Bremer stehen eben zu ihrem Verein. Auch sonst ist die Stadt bei dem Großteil ihrer Einwohner sehr beliebt..denn wir wissen ja alle, Hamburg ist das Tor zur Welt aber Bremen hat immer noch den Schlüssel! Für alle Bremer Studierende, bekennende Nerds und Bremenfans, die Bücher nicht nur zum Lernen aufschlagen, hab ich hier die besten Lesetipps für’s Sommersemester mit dem Schauplatz Bremen und umzu.

 

  1. Bremer Alltag:

Sven Regener: „Neue Vahr Süd“

Es ist 1980 in der neuen Vahr Süd und Frank Lehmann, der es leider verschlafen hat, den Kriegsdienst zu verweigern, pendelt zwischen Drill in der Kaserne und den chaotischen Idealisten seiner Punk-WG, nachdem er endlich den Auszug auf die Reihe gekriegt hat. Während er noch hin und her gerissen ist zwischen Militär und proletarischer Weltrevolution, und durch den Spott seiner Eltern und tragischen Situationen mit den Mädchen ins Straucheln gerät, versucht er, irgendwie erwachsen zu werden.

 

  1. Aus Bremens Geschichte:

Alexa Stein: „Gänsehaut und kaltes Grausen: Bremens abgründige Geschichten

Wer Bremen am Tag manchmal auch schon zum Gruseln findet, sollte davon lieber die Finger lassen: In den 15 Geschichten von Alexa Stein geht es um Sagen, Legenden und (fast) wahre geschichtliche Begebenheiten aus den dunklen Vierteln der Hansestadt. Für einen sonnigen Nachmittag am Osterdeich sind Geschichten von mystischen Wesen, Hexen und ungeklärten Morden aber perfekt.. oder?

 

  1. Kriminelles Bremen:

Angelika Griese: „Freiwildzone“

Grieses Kriminalroman aus Bremen und Bremerhaven beginnt mit einem Schock am frühen Morgen: Mitten in der Bremer Freimarktsaison wird eine weibliche Leiche in den Wallanlagen gefunden. Die Ermittlungen um ihre Tötung führen Kommissarin „Mona Butenschön“ tief hinein in kriminelle Organisationen, Drogenhandel und Prostitution.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.