digitales Werkzeug RSS-Reader

Die Aufgabe, alle aufgeführten RSS-Reader einmal auszuprobieren und anschließend kurz zu kommentieren finde ich persönlich etwas schwierig.

Um sich die einzelnen RSS-Reader anschauen und benutzen zu können, ist es notwendig sich bei jedem Reader mit seiner Emailadresse zu registrieren. Das hat mir nicht so gut gefallen. Dafür, dass ich die meisten Reader nur kurz anschauen möchte, um mich dann später für einen zu entscheiden, mit dem ich zukünftig arbeite, ist mir die Informationsgabe zu viel.

Deshalb habe ich mich für Feedly entschieden, ohne mir die restlichen fünf RSS-Reader angeschaut zu haben. Warum habe ich Feedly gewählt? Weil dieser Reader schnell und problemlos über mein Hotmail-Konto zu installieren war und er wohl einer der bekanntesten RSS-Reader ist, zumindest laut der Internetquelle des links „Feedreader“.

Und ehrlich gesagt bin ich damit erst einmal ausgelastet Feedly überhaupt zu verstehen und halbwegs richtig zu benutzen. Mit dieser Aufgabe ist es für mich das erste Mal etwas von RSS-Readern gehört zu haben. Von da her muss ich erst einmal den Sinn und die Handhabung dessen verstehen. Gerade beim anfänglichen Ausprobieren und Herumspielen ertappe ich mich immer wieder dabei, dass ich Feedly wie eine Suchmaschine benutzen möchte.

Nach meinem jetzigen Verständnis ist Feedly super einzusetzen, wenn ich nach Medienberichten suchen möchte, am besten aktuelle Geschehnisse. Je genauere Suchangaben ich mache (z.B. Thema, Titel), desto bessere Ergebnisse erzielte ich.

Nun frage ich mich weiter, wie ich dieses digitale Werkzeug gut in meinem Chemie- bzw. Biologieunterricht einsetzen kann? Hier kann ich die Gelegenheit nutzen aktuelle Vorfälle bzw. Geschehnisse aus der Biologie/Chemie von den SuS recherchieren zu lassen. Oder vielleicht ja auch bestimmte Ereignisse in der Mediengeschichte, z.B. „Chemieunfälle in der deutschen Industrie“. Gut, diese SuS-Aufgaben könnte ich aber auch mit google machen lassen.

Vielleicht ist der RSS-Reader eher ein geeigneteres tool für mich zuhause für die Unterrichtsvorbereitung…..

Irgendwie kann ich mit diesem neuen Wissen noch nicht ganz so viel anfangen…   Ich bin schon gespannt auf die kommenden Aufgaben und der weiteren Beschäftigung mit dem RSS-Reader….