04 – DIGITALE UND DIDAKTISCHE WERKZEUGE

1) Nennen sie zwei Methoden-Werkzeuge, die sie besonders interessant für ihre Fächer finden und vorher noch nicht kannten. Skizzieren sie kurz den möglichen Einsatz in einem Fachunterricht. Hätten sie auch schon ggf. erste Idee, wie sie digitale Medien hierbei einsetzen könnten?

Kritische Bild-Analyse

Die Kritische Bild-Analyse kann zum Beispiel im Chemieunterricht zu den Themen Werbung – Chemie der Hautpflege – und Werbung – Energiereiche Stoffe: Zucker, Fette, Alkohole – benutzt werden. Das fachliche Hintergrundwissen muss vor der Anwendung dieser Methode im Unterricht bereits ausführlich behandelt worden sein. Deshalb empfiehlt es sich die Kritische Bild-Analyse am Ende einer Unterrichtseinheit einzusetzen.

Hierbei sollen die SuS in 2er- bis 3er-Gruppen eigenständig Werbungen im Internet recherchieren und in ihren Gruppe a) die gewählte Werbung verstehen, b) analysieren und c) kritisch bewerten. Dazu sollen die SuS folgende Leitfragen berücksichtigen:

  1. Wer oder was ist abgebildet?
  2. Welche Handlungen, Tätigkeiten, Beziehungen sind erkennbar?
  3. Welche Bedeutung haben: Perspektive, Ausschnitt, Umgebung, Belichtung, Farben, Aussehen, Haltung, Gestik, Mimik der abgebildeten Personen?
  4. Soll ein bestimmter Eindruck vermittelt werden? Welcher?
  5. Wie empfinden wir die Szene? Welchen Eindruck vermittelt sie uns?
  6. Welches fachliche Hintergrundwissen haben wir gelernt, um das Bild angemessen verstehen zu können? Welche Information fehlt uns evtl. noch?

Nachdem sich die SuS-Gruppen intensiv mit ihrer Werbung beschäftigt haben, stellt jede Gruppe ihre Werbungen mithilfe eines Beamers vor und präsentiert ihre dazugehörigen Analyseergebnisse. Im Anschluss zu jeder Präsentation ist eine zeitlich angemessene Klassendiskussion wünschenswert.

 

Standbild/ Szenische Spiel

Das Standbild bzw. die Szenische Darstellung eignen sich meiner Meinung primär zum Transfer und /oder der Verständnisfestigung von bisher Gelerntem.

Im Chemieunterricht kann mit dieser Methode wunderbar auf Teilchenebene gearbeitet werden. Die SuS können zum Beispiel die Aufgabe bekommen die drei Aggregatzustände von Wasser mithilfe eines Szenischen Spiels darzustellen. Dazu sollen vorab 6er-Gruppen gebildet werden. Anschließend bekommt jede Gruppe eine knappe Arbeitsanweisung wie z.B.: Stellt schmelzendes Eis/ kochendes Wasser/gefrierendes Wasser dar!

Die galvanische Zelle kann hingegen sehr gut mithilfe eines Standbildes dargestellt werden. Die Gruppeneinteilung und Arbeitsanweisung wären in diesem Fall wie oben beschrieben, nur zum Thema galvanische Zelle.

Bei der Präsentation der Ergebnisse können Fotos als Dokumentationsmaterial geschossen werden (soweit die SuS damit einverstanden sind) und anschließend für die Erstellung eines Posters, z.B. für. den Klassenraum, verwendet werden.