Rundschau: eSTUDI-G1 | Reflexion

Bildquelle: https://www.pexels.com/de/foto/anruf-anwendungen-bildschirm-blog-267392/ (Stand 18.07.2017, CC0-Lizenz)

Das letzte Modul in diesem Selbstlernangebot beschäftigt sich mit der Online-Kommunikation sowie dem Netzwerken. In der vorletzten eSTUDI-Rundschau werden wir uns wieder einige Beiträge von euch herauspicken und in großer Runde vorstellen. Außerdem möchten wir Hinweise zu den Scheinen  geben.

eSTUDI-Netzwerk aktuell

Online-Kommunikation

Christian schlüsselt in seinem Beitrag sowohl Vor- als auch Nachteile von Kommunikation über WhatsApp und Co auf und gibt dabei Ratschläge sowie Beispiele aus dem Alltag.

Malte beschäftigt sich damit, wie verschiedene Formen von Online-Kommunikation die direkte Kommunikation beschränken und welche Probleme sich daraus ergeben.

Michél zeigt auf, dass viele Aspekte von Online-Kommunikation zugleich als Vor- wie auch als Nachteil ausgelegt werden können. Als Beispiel hierfür nennt er u.a. die Nachrichtenspeicherung.

Johannes reflektiert Aspekte der Online-Kommunikation vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen und stellt dabei einige Potenziale und Risiken heraus.

Patrick vergleicht in seinem Beitrag die Vergangenheit und Gegenwart der Kommunikation und zieht am Ende ein sehr kritisches Fazit.

Marcel stellt uns verschiedene Formen der Online-Kommunikation vor und hält diese durchaus für nützlich, sieht aber auch einige Gefahren in der exzessiven Nutzung.

Jan diskutiert die Vor- und Nachteile, die Online-Kommunikation für das Miteinander von Familie, Freunden und für Bildung haben kann.

Facebook-Sicherheitseinstellungen

Yannis hat im Rahmen der letzten Aufgabe die Privatssphäre-Tools von Facebook genutzt, um zu prüfen, wer was über ihn erfahren kann.

Organisatorisches

Kontrolliert bitte selber noch mal, ob eure Beteiligung für einen Schein ausreicht. Ihr solltet im passenden Rhythmus kommentiert haben (einmal dürfen die Kommentare auch fehlen) und ihr solltet euren Blog durchgehend geführt haben (da habt ihr 2 Joker).

Die Leistungen werden Mitte August in PAUL eingetragen. Wer seinen Schein schneller benötigt soll sich bitte bei Hendrik melden. Wer vier Credits benötigt schreibt noch einen Bericht. Weitere Infos dazu können per Mail bei uns nachgefragt werden oder in der letzten Rundschau nachgelesen werden.

Creditpoint-Verteilung im Überblick:

  • Durcharbeiten der Lernvideos (1 CP)
  • Aufgabenbearbeitung und Peertutoring (1 CP)
  • Reflektieren der Tools auf das eigene Lernprojekt (1 CP)
  • Abschlussreflexion in Form eines Berichts (1CP) (optional, nur wenn 4 Credits benötigt werden)

Wir wünschen euch erfolgreiche Prüfungen, noch schöne Sommertage und melden uns nochmals am 11. August 2017 mit einer letzten eSTUDI-Rundschau!

Bis dahin,

Euer #eSTUDI-Team