CAROplusONKO- Team sucht Verstärkung!

Im Projekt CAROplusONKO wird zum 1.3.2021 eine Stelle frei! Wir suchen eine*n engagierte*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in für eine 50%-Stelle im Projekt und freuen uns über zahlreiche Bewerbungen!!

Hier der aktuelle Ausschreibungstext:

Am Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP), Abteilung 4: Qualifikations- und Curriculumforschung des Fachbereichs 11 der Universität Bremen ist -unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe- eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

EG 13 TV-L (50% der vollen Arbeitszeit)

für den Zeitraum 01.03.2021 bis 30.09.2022 befristet zu besetzen.

Aufgaben:

Mitarbeit in dem BMBF-geförderten Projekt „Care REflection Online für die Fachweiterbildung ONKOlogische Pflege“ (CAROplusONKO) im Rahmen der Ausschreibung „Digitale Medien in der Beruflichen Bildung in den Gesundheitsberufen (DigiMed)“. Im Projekt werden in Zusammenarbeit mit Praxispartner*innen digital unterstützte Lehr-/Lernsituationen zur Förderung der kommunikativen Kompetenz in der Fachweiterbildung Onkologische Pflege entwickelt und im CARO – „Classroom Learning Interaction System“ umgesetzt. Aufgaben des*der zukünftigen Stelleninhabers*in (w/m/d):

  • Entwicklung von pflege- und mediendidaktisch fundierten multimedialen Lehr-/Lernangeboten zur Förderung kommunikativer Kompetenz für die Fachweiterbildung Onkologische Pflege
  • Evaluation und Adaption der Lehr-Lernangebote Begleitung der Fachweiterbildungseinrichtungen bei der Implementation der Lehr-/Lernangebote
  • Konzeption einer digital unterstützten kollegialen Beratung für die Fachweiterbildung Onkologische Pflege
  • Konzeption und Durchführung von digitalen Fortbildungen zur Nutzung der CARO-Anwendung
  • Organisation und Durchführung von projektinternen Workshops

Voraussetzungen:

  • Ein gutes abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise des Lehramts an berufsbildenden Schulen in der Fachrichtung Pflege, der Pflegepädagogik oder der Pflegewissenschaft
  • Nach Möglichkeit Erfahrungen in der Onkologischen Pflege
  • Nach Möglichkeit Berufsausbildung in der Gesundheits- und (Kinder-)Kranken- oder Altenpflege
  • Erfahrungen in der Projektarbeit
  • Vertiefte Kenntnisse im Umgang mit neuen Medien und zum Lernen mit neuen Medien
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit sowie die Bereitschaft, sich in neue Aufgabenfelder und Themen einzuarbeiten

 

Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Mitarbeit an einer sehr innovativen Thematik an der Schnittstelle von Pflegepädagogik und Mediendidaktik. Sie arbeiten eng mit unseren Praxispartner*innen und mit den Kolleg*innen aus der Mediendidaktik zusammen und sind Mitglied eines sehr dynamischen, motivierten und interprofessionellen Teams. In der Abteilung werden der fachliche und persönliche Austausch sehr wertgeschätzt. Die Arbeitszeiten können flexibel gestaltet werden.

Die Universität Bremen strebt insbesondere die Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert deshalb Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund sind willkommen.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer A314/20 bis zum 31.12.2020 zu richten an die

 

Universität Bremen

Fachbereich 11

Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck

Postfach 330 440

D – 28334 Bremen

 

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.