CARO auf dem Bremer Pflegekongress vorgestellt

„Fremdsein“ lautete das Motto des Bremer Pflegekongresses, der in diesem Jahr zum 13. Mal in der Messe Bremen veranstaltet wurde. In einer Session zur Transkulturalität in der Pflegeausbildung präsentierten Andreas Baumeister und Dr. Claudia Schepers, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter in dem Projekt  beschäftigt sind, Ausschnitte aus der inhaltlichen Konzeption einer im Rahmen des Projekts CARO entwickelten Lehr-/Lerneinheit zur transkulturellen Pflege („Voller Zucker“) und damit eng verknüpft die technische, digital unterstützte Umsetzung im Unterricht.

Mittels mehrerer Unterrichtsbeispiele wurde plastisch anhand von Grafiken veranschaulicht, wie die Lehrenden per App Arbeitsaufträge an die Smartphones der Schülerinnen und Schüler senden. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten die Arbeitsaufträge im Anschluss auf ihren Smartphones und schicken die Ergebnisse an die Lehrperson zurück. Die Lehrperson kann die Ergebnisse  dann beispielsweise auf dem Whiteboard auswerten. Die App-basierte Lehr-Lerneinheit soll Schülerinnen und Schüler beim Aufbau transkultureller Kompetenz unterstützen, indem die Bereiche „narrative Empathie“, „Selbstreflexion“ sowie die Nutzung von „Hintergrundwissen“ fallbezogen gefördert werden. Im Anschluss an den Vortrag wurde eine interessante und für die weitere Konzeption fruchtbare Diskussion geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen