Anleitungen Version I

Variante 1: Nur Blattläuse

In dieser Variante geht es vor allem um das Berechnen der Kapazitätsgrenze und anderer Parameter, mittels derer die intraspezifische Konkurrenz der Blattläuse beschrieben werden kann.

I) KapazitätsgrenzeAnleitung I

Variante 1 b: Blattläuse und Florfliegenlarven

Die Florfliegenlarven können das sich schnell an der Kapazitätsgrenze einstellende Gleichgewicht empfindlich stören.

II) StörungBlattlaus_Anleitung I

 

Variante 2: Räuber-Beute Zyklen

Hier geht es um die Räuber-Beute Interaktionen zwischen Marienkäfern und Blattläusen (III) bzw. Schlupfwespen (Parasitoiden) und Blattläusen (IV)

III) Marienkäfer_Anleitung I

IV) Schlupfwespen_Anleitung I

Variante 2 b: Refugien und Koexistenz

Können Ameisen, die Blattläuse ja vor ihren natürlichen Feinden beschützen, eine Ausrottung durch Marienkäfer oder Parasitoide verhindern?

V) Ameisen-Räuber_Anleitung I

 

Variante 3: Interspezifische Konkurrenz

Hier geht es um asymmetrische Räuber-Räuber Interaktionen. Der asiatische Marienkäfer ist dem Siebenpunkt überlegen (VI), der Siebenpunkt-Marienkäfer wiederum der parasitischen Wespe (VII). Oder doch nicht?

VI) KonkurrenzMM_Anleitung I

VII) KonkurrenzPM_Anleitung I

Wenn Sie symmetrische Konkurrenz simulieren möchten, können Sie anstelle des gelben, asiatischen Käfers auch die schwarze Variante vom heimischen Siebenpunkt nutzen. Spielen Sie dann einfach beide Farben nach den Siebenpunkt-Regeln. Diese Variante mögen viele Kinder, weil sie dann paarweise gegeneinander antreten können und es völlig offen ist, ob Spieler Rot oder Spieler Schwarz gewinnen wird.

Variante 3 b: Störungseffekte und Koexistenz

Können regelmäßigen Störungen im System, wie sie durch das Erscheinen der Florfliegenlarven hervorgerufen werden, zu einer Koexistenz der unterschiedlich konkurrenzstarken Räuberarten führen?

IIX) StoerungKonkurrenz MM_Anleitung I

 

 

Das auf diesen Seiten vorgestellte Blattlausspiel, entwickelt von Dr. Andra Thiel und Dr. Dörte Ostersehlt, Universität Bremen, Fachbereich 02, ist, soweit nicht explizit anders angegeben, mit allen seinen Inhalten (Texten, Spielideen, Abbildungen, usw.) lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Creative Commons Lizenzvertrag

Ein Gedanke zu „Anleitungen Version I“

Schreibe einen Kommentar zu N. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein flexibles Spiel zur Simulation von Prädation und Konkurrenz