Im Rahmen meiner Ausbildung hat meine Berufsschulklasse eine Studienfahrt nach Berlin unternommen. In der Woche hatten wir ein umfangreiches Tagesprogramm, in dem es nicht ausschließlich um Informatik ging. Unser Montagsprogramm bestand aus einer Besichtigung der Berliner Unterwelten. Dort wurden uns alte Luftschutzbunker gezeigt. Am Dienstagmorgen haben wir ein Computerspielmuseum besichtigt, wo wir einen guten Einblick in die Geschichte der Spielentwicklung bekamen. Anschließend konnten wir unsere Freizeit ein paar Stunden selbst gestalten. Zum Abend hin haben wir eine Bootstour auf der Spree gemacht. Mittwoch haben wir das „Zuse-Institut Berlin“ besucht, wo uns ein Hightech-Server und einige 3D-Techniken vorgestellt wurden. Außerdem haben wir eine Führung durch das Institut bekommen. Am Nachmittag haben wir die Landesvertretung Bremen in Tiergarten besucht. Abends durften wir unsere Zeit eigenständig gestalten. Am Donnerstag haben wir das Technikmuseum besucht. Dort wurden uns sowohl ältere, als auch moderne technische Innovationen vorgestellt. Den Tag haben wir dann im Jump-Haus ausklingen lassen. Am Freitag ging es wieder nach Bremen. Im Großen und Ganzen konnten wir viele technische Informationen sammeln und den Klassenzusammenhalt durch gemeinsame Freizeitgestaltung stärken.

 

Brandenburger Tordatei-16-09-16-12-12-39

Hochleistungsrechner (HLRN)
datei-16-09-16-12-09-35

Computerspiele Museum
1 2